11. August: Nacht für kreative Geister auf der Osterburg in Weida

 

Am 11. August 2016 konnte man auf der Osterburg Gelehrten und Politikern vergangener Jahrhunderte begegnen, die den Besuchern zeigten, dass alte spektakuläre Ideen heute noch von großer Bedeutung sind.

Man konnte erleben, wie Kometen entstehen, wie Atomuhren ticken und wie die alten Burgmauer zu sprechen beginnen.

Das alles fand in lockerer Atmosphäre statt, bei einem Imbiss und frischem Bier.

Es gab ebenfalls Zeit und Gelegenheit neue Partner kennenzulernen und „alte Bekanntschaften“ zu pflegen, sich umzuschauen in den äußerlich schick sanierten Mauern und den rohbaufertigen Räumen, den Blick über die Stadt oder in die Sterne schweifen zu lassen, vor allem aber, um ins Gespräch zu kommen, über die Zukunft der Osterburg in Weida.

Herzlichen Dank an Julia Gessner, Gera für die Bereitstellung der Bilder.

 

montage 1-klein