Was jetzt ist

Vom 23. März bis zum 4. November 2012 war anlässlich des 125jährigen Jubiläums der PTR auf der Osterburg in Weida eine Ausstellung zu sehen, die an das Wirken der PTR und späteren PTB erinnerte. Die Ausstellung bot einen Einblick in die Forschungsaktivitäten der PTR – die Quantenphysik wurde hier begründet – sowie in die Entwicklung der Messtechnik. Neben historischen Geräten waren in der Ausstellung zahlreiche Geräte aus den Anfangsjahren des 20. Jahrhunderts zu sehen. Als ein Ausstellungshöhepunkt ist die einzige primäre Atomuhr der DDR zu sehen. Das Schicksal dieses Geheimprojektes der DDR und der Weg der Atomuhr von Berlin-Friedrichshagen über Bratislava (Slowakei) ins thüringische Weida wurden dargestellt.

Die Ausstellung wurde kuratiert von Professoren der Staatlichen Studienakademie Thüringen (Berufsakademie Gera) und erhielt die Unterstützung der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt und des Max Planck Instituts für Geschichte der Naturwissenschaften.

8600 Besucher besuchten die Ausstellung trotz der wegen Baumaßnahmen beschränkten Öffnungszeiten! Im Rahmen der Ausstellung wurden acht Vorträge und zwei Symposien (Zeitmessung mit Atomuhren, Atomforschung im Dritten Reich) angeboten, die allgemeinverständlich auf wissenschaftliche Themen eingingen.

URL: http://www.ptr-thueringen.de/